Archiv

28.01.2011

Fraktion begrüßt "Ravenna"-Beteiligung

Brief an Bürgermeisterin

Die CDU-Fraktion begrüßt ausdrücklich den Ratsbeschluss, sich am interkommunalen Gewerbegebiet „Ravenna“ zu beteiligen. Wir halten dies für eine zukunftsträchtige und rentable Investition, die wegen des Bahn- und Autobahnanschlusses beste Voraussetzungen für potenzielle Investoren bieten wird. Sie wird auch positive Auswirkungen auf das Gewerbesteueraufkommen der Stadt Werther haben. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine schnelle Vermarktung möglich und realistisch ist.

Ein derart attraktives Gebiet können wir in Werther gar nicht vorhalten. Wir bedanken uns für die schnellen Vorleistungen unserer Verwaltung und, trotz der zeitlichen Enge, für erste, wenn auch vage positive, wirtschaftliche Berechnungen.

Unser Dank geht auch ausdrücklich an die Stadt Halle/W. für die bereits erfolgten, konstruktiven Gespräche, Vorplanungen und Vorleistungen. Es bleibt zu hoffen, dass die Nachbarschaft mit der Stadt Halle/W. durch das  Gewerbegebiet auch neue und konstruktive Impulse erfährt.

Umweltpolitische Bedenken, ähnlich der A 33-Problematik, halten wir für übertrieben: Sie finden im Abwägungsprozess bei der Aufstellung des Bebauungsplans mehr als ausreichende Berücksichtigung.

Für unsere Stadt eröffnen sich große Chancen und wir werden sie nutzen!
Für die CDU-Fraktion
gez. Ulrich Buchalla, Vorsitzender

aktualisiert von Team Werther, 28.01.2011, 11:11 Uhr