CDU aktuell

10.05.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Stündliche ICE-Verbindung ab Bielefeld soll bleiben

Antrag für die Sitzung des Kreisausschusses am 14.05.2018

Der Kreistag des Kreises Gütersloh fordert die Deutsche Bahn auf, auch weiterhin eine stündliche ICE-Verbindung zwischen dem Rheinland, dem Ruhrgebiet, der Stadt Bielefeld und der Bundeshauptstadt Berlin vorzusehen. Das fordern alle vier Kreistagsfraktionen in einem Antrag für den Kreisausschuss am 14.05.2018. Als wirtschaftsstarke Region Ostwestfalen-Lippe mit seinen 2,1 Millionen Einwohnern und dem wachsenden Oberzentrum Bielefeld werde man eine Einschränkung der Bahnverbindung nicht hinnehmen, so die Begründung.


07.05.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

CDU-OWL: Elmar Brok soll erneut für das Europaparlament kandidieren

Der Bezirksvorstand der CDU Ostwestfalen-Lippe hat den Bielefelder Elmar Brok einstimmig für die Europawahl am 26. Mai 2019 als ihren Spitzenkandidaten vorgeschlagen. Die endgültige Entscheidung hierüber trifft der Bezirksparteitag am 30. Juni.


Elke Hardieck und Saman Shirvani vor dem Gemälde „Mädchen am Strand“, einem hoffnungsfrohen Bild, das dem Künstler besonders am Herzen liegt.
17.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

„Mensch. Natur. Architektur“ von Saman Shirvani

Neue Ausstellung bei der CDU

In seiner Heimat, dem Iran, durfte Saman Shirvani nicht malen, was er wollte. Dort gibt das Regime den gewünschten Stil vor. Die Verzweiflung über die eigene Unfreiheit und die vieler anderer Menschen schlägt sich in vielen Bildern des Künstlers nieder. Ihre Titel lauten „Schmerzen“, „Schweigen“, „Schreien“, „Krieg, Grausamkeit und Tyrannei“ aber auch „Zukunft“ und „Hoffnung“. Die Werke Shirvanis, der vor zweieinhalb Jahren als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, werden jetzt im Konrad-Adenauer-Haus der CDU in Gütersloh ausgestellt.


17.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Ehrung der erfolgreichsten Mitgliederwerber 2017

114 Neumitglieder im Jahr 2017

Auf dem 54. Kreisparteitag sind die erfolgreichsten Mitgliederwerber im vergangenen Jahr geehrt worden. Am besten schnitt im Jahr 2017 Annegret Jürgenliemke aus Schloß Holte-Stukenbrock ab, die zwölf neue Mitglieder für die CDU warb. Anja Rodenbeck aus Rietberg wurde vom Europa-Abgeordneten Elmar Brok für acht neue Mitglieder geehrt, Ursula Doppmeier aus Gütersloh für sieben.


15.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

54. Kreisparteitag mit Ziemiak und Brok

Delegierte für Parteitage gewählt

Auf dem 54. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes sind die Delegierten für den Bundesparteitag und weitere Gremien gewählt worden. Ralph Brinkhaus erzielte 148 aller 148 gültigen Stimmen. Ähnlich gute Ergebnisse bekamen Klaus Dirks, Dr. Christine Disselkamp, André Kuper, Detlev Temme, Raphael Tigges und Elisabeth Witte.
 


13.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Kommunen in NRW werden bei der Integration von Flüchtlingen um 100 Mio. Euro entlastet

Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen. Auch die Kommunen im Kreis Gütersloh erhalten eine finanzielle Entlastung, wie die beiden örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten André Kuper und Raphael Tigges mitteilen.


06.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Deutschland und Europa im Wandel

CDU-Kreisparteitag

Kreis Gütersloh. Im Rahmen des Kreisparteitages des CDU-Kreisverbandes Gütersloh am 13. April um 19 Uhr im Reethus Rheda-Wiedenbrück spricht Paul Ziemiak zu dem Thema "Deutschland und Europa im Wandel".


Eröffnung der A33 zwischen Bielefeld und dem Schnatweg bei Halle (Westf.) durch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet
05.04.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

A33 – ein weiteres Teilstück ist geschafft

Mit der A33 geht es wieder ein kleines Stück voran: Zwischen dem Ostwestfalendamm in Bielefeld und dem Schnatweg in Halle (Westf.) fließt der Verkehr jetzt auf einem weiteren Teilstück.


22.03.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

CDU-Abgeordnete freuen sich über neuen Status der syrisch-orthodoxen Kirche

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Die Erzdiözese der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien in Deutschland mit Sitz in Warburg ist jetzt offiziell eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Eine entsprechende Verordnung des nordrhein-westfälischen Landtags ist Ende letzter Woche in Kraft getreten. Zur Erzdiözese gehören auch die drei Gütersloher Gemeinden St. Maria, St. Stephanus und St. Lukas sowie die Gemeinden St. Augin in Harsewinkel und St. Johannes in Rheda-Wiedenbrück.


André Kuper MdL
16.03.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Das Dorferneuerungsprogramm 2018

Die ländlichen Räume in Nordrhein-Westfalen mit ihren zahlreichen Dörfern und dörflich geprägten Kommunen sind Lebens- und Wirtschaftsräume für nahezu die Hälfte der Einwohner des Landes. Jetzt wurde der Entwurf für das Dorferneuerungsprogramm 2018 veröffentlicht.


Nächste Seite