KfW-Förderungen im Kreis Gütersloh 2018

Ralph Brinkhaus MdB, Copyright Tobias Koch
Ralph Brinkhaus MdB, Copyright Tobias Koch

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat auch 2018 wieder Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen im Kreis Gütersloh mit zahlreichen Fördertätigkeiten unterstützt.

Von insgesamt 155 Millionen Euro zugesagtem Fördervolumen für 2.689 Projekte im Kreis entfielen fast 100 Millionen Euro auf Vorhaben zur Unterstützung der Energiewende, darunter 1.454 Projekte für private Kunden, die entsprechende Fördermaßnahmen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren in Anspruch nahmen.

Erstmals konnte auch das von der Bundesregierung im Herbst neu eingeführte Baukindergeld in Anspruch genommen werden, welches insbesondere jungen Familien den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum erleichtern soll. Zwischen September und Jahresende wurden so 289 Förderzusagen im Kreis erteilt.

Der Gütersloher Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus dazu: „Die KfW leistet nicht nur zur Energiewende einen wichtigen Beitrag. Ich möchte dafür werben, die Angebote der KfW noch mehr zu nutzen.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben